In Dresden besonders günstig Dias u. Negative scannen lassen
Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail        (hochwertige Scannung von allen Diaformaten)

aus eMails und dem Internet
Hallo Diafab, ich habe mich lange mit verschiedenen Möglichkeiten zur Digitaliserung beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass ohne die Anschaffung von teuren Geräten die von mir gewünschte Qualität nicht erreicht wird. Daher habe ich mich für eine Firma entschieden und habe bei Diafab einen kostenlosen Testauftrag von 3 Dias gemacht. Das Ergebnis hat mich überzeugt, vor allem begeistert mich die Bild- und Preis-Leistungsqualität. Grüße Hartmut, Augsburg 20. Mai Noch mehr Berichte über Diafab weiter unten.

Sehr preiswerte Digitalisierung von Dias und Negativen in höchster Qualität durch Abfotografieren mit Vollformatsensor und DRO-Technik

Welche Vorteile ergeben sich für Sie, wenn Sie uns mit der Digitalisierung (scannen) Ihrer Dias und Negative beauftragen?

  • sehr kostengünstige Digitalisierung (siehe Preise) bei höchster Qualität (wir nehmen den Vergleich mit jedem Scanner auf!!)
  • Bilddefekte (Fingerabdrücke, kleine Kratzer, feiner Staub) werden durch eine speziell entwickelte Objektausleuchtung nicht abgebildet (außer unter Glas) und müssen nicht wie bei der Scantechnologie im Nachhinein retuschiert werden
  • die DRO-Technik erweitert den Dynamikumfang (siehe auch die Erläuterung weiter unten)
  • alle Varianten von Negativfilm und Dias können digitalisiert werden, egal ob in Streifen, gerahmt, verglast oder in Einzelbildern
  • die Farben des Bildmaterials verändern sich mit der Zeit, wir korrigieren die Farben mit professioneller Software und spezifischer Softwareeinstellung, ohne Aufpreis!
  • Sie können die Kosten minimieren, indem Sie Bilder von Filmstreifen/Filmrollen, die nicht digitalisiert werden sollen, mit einem Faserstift durchkreuzen

Was ist DRO-Technik?

DRO steht für Dynamic Range Optimizer. Kameras stellen die Belichtung immer so ein, dass in den hellen Bildbereichen möglichst viel abgebildet wird und die Lichter nicht ausgefressen sind. Dadurch wird aber bei kontrastreichen Bildern in den dunklen Bildbereichen nichts mehr abgebildet, die Schatten sind dann abgesoffen. Durch die DRO-Technik wird dieser Nachteil ausgeglichen. Die Kamera berechnet die dunklen Bereiche schon direkt bei der Aufnahme neu und verbessert so die Tiefenzeichnung. Diesen Effekt kann man auch mit einem HDR Bild erzeugen. Bei einem HDR Bild werden Bilder einer Belichtungsreihe zusammengefügt, was dann doch häufig unnatürliche aussieht. Mit einer optimierten DRO-Technik passiert das nicht, weil hier alle Bilddaten bei der Neuberechnung der dunklen Bildbereiche berücksichtigt werden.


Vergleichen Sie die Qualität von Diafab mit der von einem Nikon Scanner (auf Bild klicken um zu vergrößern)
Diafab
Technologie

Glasgerahmte Dias in Leipzig und Berlin digitalisieren
sehr preiswerte Digitalisierung von Dias und Negativen in Wien und Salzburg Scanservice digatlisiert Dias in Magdeburg und Rostock
bester Nikon
Scanner

Kleinbild Dias in Dresden scannen lassen
in Stuttgart Kodachrome Dias digitalisieren lassen Negativstreifen in Hamburg digitalisieren lassen

Erläuterungen zum Vergleich mit dem Nikon Scanner

Die Bilder von Diafab haben 6000 x 4000 Pixel. Die Nikon Scanner (9000ED, 5000ED) kosten rund 3000€. Die Bilder haben eine Auflösung von 4124 x 2675 Pixel (11.03 MPixels), weisen einen blauen Farbstich auf und kommen nicht an den Dynamikumfang von Diafab heran, bei Diafab sind wirklich mehr Details zu sehen.


aus eMails und dem Internet
Also ich habe meine schwarzweiß Negative auch digitalisieren lassen und kann überhaupt nicht klagen. Im Gegenteil, die sind bestimmt alle über 50 Jahre alt und wirklich erstaunlich gut geworden. Besonders beeindruckt haben mich die Fotos vom Winteruraub meiner Eltern, der Schnee ist richtig schön schneeweiß. Dass die Bilder jetzt noch so gut digitalisiert werden konnten liegt wohl auch daran, dass bei schwarzweiß Negativen keine Farbschichten altern können wie bei Dias. MFG Jürgen B. Frankfurt Hallo Jürgen, ich habe auch noch etliche schwarzweiß Filmrollen und möchte die digitalisieren lassen, kannst du uns verraten, wer das bei deinen Negativen gemacht hat? Jens K. Düsseldorf Hallo Jens, ja kein Problem, das war die Firma Diafab aus Dresden. Übrigens, hat es preislich keinen Unterschied gemacht, ob die Negative einzeln waren oder auf einer Filmrolle.
Ich habe auch ziemlich lange rumprobiert meine 3000 glasgerahmten Dias zu digitalisieren, erst mit einem Reflecta Scanner und dann mit einer Canon Ixus. Das Scannen war unwahrscheinlich aufwendig und die Ergebnisse trotzdem schlecht. Dann wollte ich schlauer sein und habe es mit abfotografieren probiert, ging zwar rasend schnell aber die Qualität war noch mieser wie beim Scanner. Die Erkenntnis war, man braucht schon hochwertige Geräte um gute Digitalfotos herzustellen und diese Kosten wollte ich mir dann doch sparen. Außerdem wurde mir klar, dass das Abfotografieren am effektivsten ist und mit einer Profikamera auch die Qualiät ausreichend sein müsste. Ich kann Roland da nur zustimmen, wer eine Profikamera hat der sollte Abfotografieren dem Scannen vorziehen. Ich habe mir also gedacht, eine Firma, die durch Abfotografieren meine Dias digitalisiert, müsste ihren Service auch kostengünstiger anbieten. Kaum zu glauben, es gibt nur 2 Firmen in Deutschland, die Abfotografieren. Ich habe dann, nach einem überzeugenden Testscan, meine 3000 Dias für sage und schreibe 500€ bei Diafab digitalisieren lassen. Den Tipp musste ich hier einfach loswerden. Aber aufpassen, bei Lidl hat es einen Digitalisierer für 26€ gegeben, der auch abfotografiert. Ich habe mir das Teil gekauft, weil ich neugierig war, denn es wurde auch noch mit 3600 dpi geworben. Ich kann mich aber zufrieden zurücklehnen, weil ich mit meinem Dienstleister keinen Fehler gemacht habe. (das Silvercrest-Gerät kann ich wirklich nicht empfehlen)
Gute Erfahrung mit einer schnellen und kostengünstigen Digitalisierung von alten ( uralt ) Dias und Negativen habe ich mit „Diafab“ aus Dresden gemacht, die alle eigenen Versuche mit Scannern sowohl vom Zeitaufwand wie auch von der Qualität in den Schatten stellen. Die Bilder von Diafab haben 6000 x 4000 Pixel. Super Kontaktmöglichkeiten ( Tel./Mail/ persönlich) und super Service für 3500 Negative und 350 gerahmte Dias . Bin sehr zufrieden und deshalb meine Empfehlung. Gruß Agelka
Hallo Leute, dazu muss ich auch mal meinen Frust ablassen. Ich habe mir den Jumble Digitalisierer für 100€ gekauft, weil er, von angeblich unabhängigen Webseiten, mit vollem Munde gelobt wurde. Die Ergebnisse meiner Negativscans waren allerdings miserabel. Man muss bei Bewertungen im Internet unbedingt mehrere Aussagen einholen und nicht der ersten vertrauen, so wie ich es in diesem Fall gemacht habe. Für alle die auch ihre Negative digitalisieren wollen, habe ich eine Webseite ausfindig gemacht, die auch aussagekräftige Vergleichstests anzeigt, siehe: diafab.de Mit diesen kann man dann besser seine Digitalisierungsstrategie festlegen. Gruß, Fredi aus Aachen
Hallo Birgit, ich hatte auch das Problem und wollte schon meine Dias die doch arg dunkel waren wegwerfen. Die Dias waren nicht nur auf den ersten Blick sehr Dunkel, sondern auch, als ich sie mit dem Projektor an die Wand geworfen habe war fast nichts zu sehen. Ich habe mich dann aber doch entschlossen die Dias zu Lidl-Fotos zum Digitalisieren zu schicken, das Ergebnis war aber nicht besser wie die Projektion auf die Leinwand. Ich habe mir dann doch noch einen letzten Versuch gegönnt und die dunklen Dias, ohne einen vorherigen Test, an Diafab geschickt. Das Ergebnis war wirklich verblüffend, jetzt sind Dinge auf den Dateien zu sehen, die auf der Leinwand nie zu sehen waren, unglaublich. Diafab gibt sich da wirklich Mühe, das kriegt man eigentlich nur so hin, wenn man dunkle Dias extra behandelt, anders kann ich mir das nicht erklären und das ohne irgendeinen Aufpreis. Ich hoffe, meine Erfahrung mit Diafab hilft dir bei der Entscheidung für dein Digitalisierungsprojekt. Gruß aus München!
Ich stand vor dem gleichen Problem - 3000 Fotos sollten digitalisiert werden. Da habe ich Diafab gefunden. Hier werden die Negative nicht gescannt sondern abfotografiert. Das Ergebnis ist sehr gut. Kratzer und Fingerabdrücke werden nicht abgebildet. Die Kosten sind vergleichsweise sehr günstig. Ich bin sehr zufrieden. Frank B. - Heilbronn
Hallo Liese, für die Digitalisierung von Negativen habe ich mir was besonders günstiges einfallen lassen. Ich habe erst mal alle meine Negative mit einem Billigscanner (30€) gescannt. Das heisst, es war kein Scannen sondern Abfotografieren, das ging blitzschnell. Die Qualität war jedoch miserabel, das war mir aber schon vorher klar. Jetzt war ich aber in der Lage die Bilder als Positive im Computer zu betrachten und auszuwählen, welche später nicht gescannt werden sollen. Ich habe dann auf den Negativstreifen alle Bilder mit einem Faserstift durchgekreuzt, die es nicht wert waren digitalisiert zu werden. Dieses Vorgehen hatte ich mit der Firma Diafab vorher abgesprochen. Die haben dann alle meine Negative gescannt und die ausgelassen, die ich durchgekreuzt hatte. Dieser Digitalisierungsservice bietet nicht nur diese ausgefallene Leistung ohne Aufpreis an, sondern ist auch sonst sehr günstig, die Qualität war dazu auch noch hervorragend. Außerdem haben sie auch Einzelnegative gescannt und Negativstreifen mit Papierrand, was bei anderen Dienstleistern immer einen saftigen Aufschlag nach sich zieht. LG Anne, Kassel
Апартаменты Черновцы
In Dresden Dias in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren lassen, im nicht KB-Format wird nur ein geringer Aufschlag zugerechnet