Sehr kostengünstiger Scanservice in Dresden
tägliche Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail


Auftragsformular
Nach dem Ausfüllen des Formulars und dem Klick auf "Formular absenden" erhalten Sie eine eMail mit der Lieferadresse und die Zugangsdaten für den geschützten Kundenbereich, kein Drucker erforderlich!
Felder mit * müssen ausgefüllt werden     ** Kosten siehe  Preise
*Anrede
*Name
*Vorname
 Firma
*Telefon
*eMail
*Straße + Hausnummer
*PLZ
*Ort
*Land
Bildanzahl eintragen und auswählen ob die Stückzahl genau stimmt oder geschätzt ist
      Dias 24x36mm  Stück
Negative 24x36mm
APS, Papierbilder    Stück
Möchten Sie Dias oder Negative digitalisieren lassen, die nicht im KB-Format (24x36mm) oder APS vorliegen, dann klicken Sie hier und tragen Sie die Anzahl sowie Abmessungen oder Format ein.
*Digitaldateiversand: Download (nur bis 100 Dateien)0,00€      Speicherkarte**
*Anlieferung vom
Originalbildmaterial:
durch Dienstleister (Post...)        persönliche Anlieferung
*Rückversand vom
Originalbildmaterial:
ohne Aufforderung**  nach Aufforderung**  persönliche Abholung
Wir liefern die digitalisierten Bilder im JPEG Format aus, das ist der Standard für Bilddateien, dieses Format kann auf allen Geräten abgespielt werden. Möchten Sie die Dateien in einem anderen Format, dann klicken Sie hier und legen das fest.
Eilservice: Bearbeitungszeit momentan ca. 22 Tage
innerhalb 1 Woche0.17€ Aufschlag/Bild
innerhalb 3 Tage0.22€ Aufschlag/Bild
vermerken Sie einen Wunschtermin der nicht zum Eilservice passt bei Hinweise/Absprachen
Sparangebot annnehmen: 20% Rabatt mit diesen  Voraussetzungen möglich
(nicht für Papierbilder!)

verbleibende
Zeichen
Hinweise/Absprachen
*Wodurch haben Sie
von uns erfahren?
*Sicherheitscode, bitte Ergebnis eintragen: 7 + 5 =

aus eMails und dem Internet
Hallo Fotogemeinde, wie ich rausgefunden habe sind die angeklebten Papierstreifen an den Negativstreifen ein Problem für die Scanner, jedenfalls hatte ich keinen Scanservice gefunden, der damit keine Probleme hatte. Wenn ich Papierstreifen erwähnt habe, dann mündete das immer in einen saftigen Aufpreis pro Scan. Im Netz konnte ich auch keine ausgereifte Prozedur finden, wie man die Dinger, ohne Schaden an den Negativen zu verursachen, entfernen kann. Die Streifen kriegt man wohl noch einwandfrei ab, aber Klebstoffreste bleiben auf den Negativstreifen haften und es besteht die Gefahr, dass andere Negative oder das selbe Negativ davon verunreinigt werden. Umso erstaunter war ich, dass Diafab auf meine Anfrage verlauten ließ: "Kein Problem, bearbeiten wir ohne Aufpreis". Ich wollte es nicht glauben und habe 10 Negativstreifen zur Probe hingeschickt. Das Ergebnis war beachtlich, die Qualität der Scans war einwandfrei und die Papierstreifen waren immer noch an den Negativstreifen angeklebt. Ich habe dann auch nachgefragt, wie das gemacht wurde. Es werden spezielle Negativbühnen verwendet und die Negative werden abfotografiert und nicht gescannt. Ich kann Diafab daher wenigstens für alle empfehlen, die das Problem mit den Streifen haben. Das musste ich hier einfach loswerden, auch wenn mein Beitrag bestimmt bald wieder gelöscht wird, weil ich die Firma genannt habe, aber ohne Nennung der Firma ist der Bericht leider sinnlos, vielleicht leuchtet das dem Moderator ja ein. Fred aus Hamburg, Mitglied seit 25.01.2015
Hallo Birgit, ich hatte auch das Problem und wollte schon meine Dias die doch arg dunkel waren wegwerfen. Die Dias waren nicht nur auf den ersten Blick sehr Dunkel, sondern auch, als ich sie mit dem Projektor an die Wand geworfen habe war fast nichts zu sehen. Ich habe mich dann aber doch entschlossen die Dias zu Lidl-Fotos zum Digitalisieren zu schicken, das Ergebnis war aber nicht besser wie die Projektion auf die Leinwand. Ich habe mir dann doch noch einen letzten Versuch gegönnt und die dunklen Dias, ohne einen vorherigen Test, an Diafab geschickt. Das Ergebnis war wirklich verblüffend, jetzt sind Dinge auf den Dateien zu sehen, die auf der Leinwand nie zu sehen waren, unglaublich. Diafab gibt sich da wirklich Mühe, das kriegt man eigentlich nur so hin, wenn man dunkle Dias extra behandelt, anders kann ich mir das nicht erklären und das ohne irgendeinen Aufpreis. Ich hoffe, meine Erfahrung mit Diafab hilft dir bei der Entscheidung für dein Digitalisierungsprojekt. Gruß aus München!
Hallo Manne, ich habe meine APS Filme zur Digitalisierung zu Diafab geschickt, da wurde ich nicht enttäuscht. Die Qualität war einwandfrei, die Filme wurden wieder in der Hülse verstaut, so als wäre nichts gewesen. Außerdem hat mich noch der Preis überrascht, die Digitalierung war da nicht teurer wie für normale kleinbild-Negative. Ich habe auch nachgefragt, weshalb der günstige Preis für die APS Negative möglich ist, weil die anderen Digitalisierer viel mehr einfordern. Der Grund ist, die können ihre Anlage auf das 16:9 Format umstellen, so dass keine zusätzliches Zuschneiden notwendig ist. Ich fand auch gut, dass die Digitalisierung ziemlich schnell von statten ging, für meine 28 Filmrollen a 25 Bilder nur 10 Tage, da kommen andere Digitalisierungsfirmen nicht mit. Ich hoffe, deine Entscheidungskraft für die flächendeckende Digitalisierung deiner Bestände gestärkt zu haben. Gruß aus Kiel Detlef K.
Wenn ich mal was beisteuern darf! Meine Dias waren auch ungerahmt, haben also 35 Jahre zu 5-fer Streifen einzeln in Folien gelagert und jetzt musste ich bei einer Inspektion feststellen, dass die Folie sich verfärbt hat, wurde etwas gelb und die Diastreifen dafür rot. Das sah wirklich nicht gut aus. Für mich war klar, dass ich das alleine mit einem Scanner nicht ausbügeln kann. Also habe ich 3 Scandienstleister mit einem Test beauftragt, nur einer hat wirklich was gutes abgeliefert und mein anschließender Großauftrag bei dieser Firma war dann auch sehr zufriedenstellend. Für alle die es jetzt genau wissen wollen und ähnliche Probleme mit unansehnlichen Dias haben hier der Firmenname: Diafab, einfach im Internet danach googeln. Wenn der Firmenname vom Administrator gelöscht wird, könnt ihr mir auch eine Mail schicken - Renate aus Dortmund.
Ich wollte es auch selber machen und habe mir bei Lidl einen Digitalisierer für 25€ gekauft. Die technischen Daten haben viel versprochen aber nichts halten können. Bevor ich mir dann einen teuren Scanner kaufe, kann ich das wirklich einem Fachmann überlassen, man spart vielleicht kein Gled aber Zeit und Nerven. Kurios ist, dass ich bei der Suche nach einem günstigen Digitalisierungsservice auf Diafab gestoßen bin (da habe ich dann auch meine Dias digitalisieren lassen, sind einwandfrei geworden), die haben auf ihrer Internetseite ein paar sehr schöne Vergleichstests veröffentlicht, ein Vergleich mit meinem Lidl Digitalisierer ist auch dabei. Ich hätte es früher finden sollen, dann hätte ich mir den Ärger damit sparen können.
Ich finde die Vergleichstest auf Diafab.de sehr aufschlußreich, man sollte sich wirklich überlegen, ob Abfotografieren nicht besser ist als ein Scan. Wenn ich mir dort die Preise ansehe möchte ich meinen ja. Ich werden mal einen Test machen lassen und dann hier berichten, der soll innerhalb von 2 Tagen fertig sein und über Download zur Verfügung stehen, also werde ich mich in ein paar Tagen hier wieder melden. Peter J. Duisburg

Ich kann euch nur sagen, verblüffend gut in der Qualität und transparent im Ablauf, man kann im Kundenbereich verfolgen, was gerade mit den Dias passiert. Zu bemerken wäre auch noch, dass höchstens 5% von der Diafläche nicht gescannt wurden. Ich hatte schon woanders einen Test machen lassen, da hat rund ein viertel gefehlt. Peter J. Duisburg
Hallo (Thorsten aus München), das mit eurem kostenlosen Test funktioniert wirklich einwandfrei. Ich habe auch schon kostenlose Scantests bei anderen Scandiensten machen lassen, aber bei euch war das am besten organisiert, kein Datenträger mitliefern und schnelle Bereitstellung mit dem Download, einfach super.
Апартаменты Черновцы
In Dresden Dias und Negative in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren (scannen) lassen