Preiswerte Digitalisierung von Negativen/Dias in Dresden
tägliche Beratung von 8:00 bis 18:00, rufen Sie an: 035126557876 oder per eMail

aus eMails und dem Internet
Hallo Gemeinde, das muss ich euch berichten. Ich hatt von meiner Verwandtschaft den Auftrag bekommen aus dem Nachlass von meinem Onkel Dias digitalisieren zu lassen. Leider hat der gute Onkel nur Kodachrome Dias gemacht und die waren uralt, aus den 40iger und 50iger Jahren und natürlich alle mit dem kodachrometypischen Rotstich. Als erstes habe ich versucht die Dias mit einem geborgten Scanner zu scannen, leider war die Qualität miserabel. Wie ich dann im Internet nachlesen konnte, kann das Retuschierprogramm ICE mit Kodachrome Dias nichts anfangen, das soll nur ein Scanner können der Nikon 9000 ED, ein sauteures Gerät. Was tun? Also einen Scandienst beauftragen, das ist aber nicht so einfach, für Kodachrome Dias will man immer einen Aufpreis. Hier bei uns in der Schweiz kostet ein Dia mit 4000 dpi 1,20CHF, bei einer Anzahl von 2400 Dias wollte ich das meiner Verwandtschaft nicht antun. Gottseidank bin ich dann auf Diafab gestoßen, da kostet ein Scan nur ca. ein Viertel von dem, was ich in der Schweiz hinblättern müsste. Ich war natürlich skeptisch und habe einen kostenlosen Test machen lassen. Der war dann aber so gut, dass ich alle Dias in Auftrag gegeben habe. Um mir das Theater mit dem Zoll zu ersparen, habe ich die Dias von Deutschland aus nach Dresden geschickt, hat alles wunderbar geklappt. Die Digitaldateien sind dann nach genau 18 Tagen bei mir eingetroffen. Tschüss Toni (Zürich) Noch mehr Berichte über Diafab weiter unten.

Diafab Firmengeschichte

Dipl. Ing Leopold Hiersche entwickelte 2006 ein Verfahren für die Digitalisierung von Diapositiven/Negativen durch Abfotografieren mit DSLR Kameras und gründete 2007 die Firma Fotofab. Fotofab war seitdem die einzige Firma weltweit, die mit Abfotografieren digitalisiert hat. Tests von renomierten Zeitschriften belegen eine preiswerte und qualitativ hochwertige Digitalisierung.



Dipl. Ing. Leopold Hiersche entwickelte 2016 die Digitalisierung durch Abfotografieren weiter, siehe: DRO-Technik und etablierte Diafab.



Impressum - Angaben gemäß § 5 TMG

Adresse:
Diafab
Bautzner Landstr. 92 b
01324 Dresden

Kontakt:
Telefon 035126557876
eMail info [@] diafab.de

Umsatzsteuer-ID: DE280669235


aus eMails und dem Internet
Die Scanner (Abfotografierer) mit eingebauter Kamera gibt es jetzt in zig Varianten, aber in jedem Teil scheint die gleiche Abfotografiereinheit aus China zu stecken. Ich habe mir so ein Gerät bei Lidl für 26€ gekauft, kann aber nur davon abraten, alles viel zu unscharf und mit matten Farben, da hat auch Nacharbeiten mit Software nichts verbessert. Zum Abfotografieren und zu solchen besagten Geräten gibt es bei Diafab schöne Vergleichstests.
Hallo, ich habe ähnliches erlebt. Überall wo ich bei einem Scanservice nachgefragt habe, hat man mir erklärt, dass Dias, die mit Klebestreifen und Glas eingerahmt sind nicht digitalisiert werden können. Sowas muß vorher umgerahmt werden und kostet 80 Cent pro Dia. Das habe ich natürlich selber gemacht, also meine 600 Dias mit sehr hohem Aufwand in glaslose Plastikrahmen umgerahmt. Wie ich jetzt feststellen muß, wäre es aber auch ganz anders gegangen. Die Firma Diafab in Dresden digitalisiert die Dias auch ohne Umrahmung und das ohne Aufpreis. Ich habe jetzt meine letzten 300 Dias dorthin geschickt und was soll ich euch sagen, die können es wirklich und die Qualität ist auch noch besser wie bei dem anderen Scanservice, ja sogar der Preis war günstiger. Das scheint alles dem neuen Scanverfahren zu verdanken sein, was Diafab entwickelt hat. Ich kann nur empfehlen, die Umrahmungen von alten Dias nicht zu machen und lieber einen einen Dienstleister zu verpflichten, der auch solche Dias digitalisieren kann. Leider scheint es davon aber nur einen Anbieter zu geben. Es grüßt, Wilhelm aus Ingolstadt
Guten Tag liebe Gemeinde, ich möchte noch ergänzen, dass ich bei Diafab auch noch gut finde, dass man vor der Bezahlung ca. 10% des gescannten Bildmaterials zur Qualitätskontrolle downloaden kann, da kauft man die Katze sozusagen nicht im Sack, das finde ich sehr fair und ist mir bisher im Netz noch nicht begegnet. Rolf aus Chemnitz
Das mit dem Lidl Scanner kann nur ein Witz sein. Ich ärgere mich, weil ich darauf reingefallen bin und will hier andere Interessierte warnen, denn den Scanner gibt es jetzt wieder zu kaufen, aber nicht nur bei Lidl, ähnliches gibt es anscheinend in hunderten Ausführungen zu den unterschiedlichsten Preisen, finger weg, siehe auch den Vergleichstest bei Diafab. Wie auf der Webseite erwähnt, ist es kein Scanner, sondern ein Abfotografierer mit ganz mieser Technik, die dann auch die entsprechende Qualität liefert. Ich staune, dass dieses Gerät die Zeiten so lange überdauert, scheint es schon seit 2013 zu geben. Detlef W. Friedrichshafen
Die Dienstleister für Digitalisierungen unterscheiden sich schon beträchtlich. Ich hatte ungerahmte Dias in vereinzelten Bildern und in ganzen Rollen. So wollte mir das eigentlich keiner abnehmen oder nur mit einem saftigen Aufpreis von einigen 100%!! Ich fand lediglich einen Anbieter dem das egal war ob gerahmt oder ungerahmt der Preis blieb der selbe, lediglich bei den einzelnen ungerahmten Dias wurde eine Pauschale von 5€ für 89 Dias fällig. Das ist bei Diafab in Dresden möglich und die Qualität stimmt auch noch, die haben sogar bei jedem Bild noch mal manuell nachgearbeitet, wie ich den Exif Dateien entnehmen konnte.
Hallo Liese, für die Digitalisierung von Negativen habe ich mir was besonders günstiges einfallen lassen. Ich habe erst mal alle meine Negative mit einem Billigscanner (30€) gescannt. Das heisst, es war kein Scannen sondern Abfotografieren, das ging blitzschnell. Die Qualität war jedoch miserabel, das war mir aber schon vorher klar. Jetzt war ich aber in der Lage die Bilder als Positive im Computer zu betrachten und auszuwählen, welche später nicht gescannt werden sollen. Ich habe dann auf den Negativstreifen alle Bilder mit einem Faserstift durchgekreuzt, die es nicht wert waren digitalisiert zu werden. Dieses Vorgehen hatte ich mit der Firma Diafab vorher abgesprochen. Die haben dann alle meine Negative gescannt und die ausgelassen, die ich durchgekreuzt hatte. Dieser Digitalisierungsservice bietet nicht nur diese ausgefallene Leistung ohne Aufpreis an, sondern ist auch sonst sehr günstig, die Qualität war dazu auch noch hervorragend. Außerdem haben sie auch Einzelnegative gescannt und Negativstreifen mit Papierrand, was bei anderen Dienstleistern immer einen saftigen Aufschlag nach sich zieht. LG Anne, Kassel
Hallo Diafab, ich habe mich lange mit verschiedenen Möglichkeiten zur Digitaliserung beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass ohne die Anschaffung von teuren Geräten die von mir gewünschte Qualität nicht erreicht wird. Daher habe ich mich für eine Firma entschieden und habe bei Diafab einen kostenlosen Testauftrag von 3 Dias gemacht. Das Ergebnis hat mich überzeugt, vor allem begeistert mich die Bild- und Preis-Leistungsqualität. Grüße Hartmut, Augsburg 20. Mai
Апартаменты Черновцы
In Dresden Dias und Negative in hoher Qualität sehr günstig digitalisieren (scannen) lassen